1. Damen 40 - Dez 2016 - Blankenese

Aufstieg in die Regionalliga

Die 1. Damen 40 haben ein kleines Bisschen Vereinsgeschichte geschrieben! Mit Ihrem Aufstieg in die Regionalliga in der Wintersaison 2016/2017 hat der TuS erstmalig eine Tennismannschaft in der höchsten deutschen Spielklasse (D40).

In der Wintersaison 2014/2015 gelang die Meisterschaft in der Landesliga - damals noch als Damen 30. Das Relegationsspiel gegen den Stader TC ging klar verloren. Ein Jahr später die gleiche Situation, erneut unterlag das Team im Relegationsspiel und wieder hieß der Gegner Stade, beide Mannschaften hatten in die Altersklasse Damen 40 gewechselt.

Kurz vor Start der Wintersaison 2016/17 werden die Damen des TuS überraschend „nachnominiert“, und nehmen das Abenteuer Nordliga an.

Der gute Start Anfang November mit einem 6:0 im ersten Spiel gegen Hannover Laatzen wurde zwar eine Woche später von einer deutlichen Niederlage gegen den mittlerweile bekannten Konkurrenten Stade etwas relativiert, aber die kommenden Matches waren ausgeglichen, Oldenburger TeV (3:3), TV Letter (4:2).

Im letzten und entscheidenden Spiel gegen SV Blankenese reichte das 3:3, um als Vizemeister in die Regionalliga aufzusteigen. Nach einer kurzen Anreise nach Blankenese spielten Sylvie an P2 und Nico an P4 in der ersten Runde gegen ihre sympathischen Gegnerinnen von der "Elbchaussee". Sylvie musste sich gegen eine starke Gegnerin in zwei Sätzen geschlagen geben, Nico gewann deutlich in zwei Sätzen; 1:1 nach der ersten Runde. 

Mittlerweile wurde das 3:1 Zwischenergebnis aus Oldenburg bekannt, so dass unseren 1 Damen 40 ein 3:3 Unentschieden zum Aufstiegsplatz reichen würde.

Tina gewann in der zweiten Runde an P3 deutlich in zwei Sätzen, Daggi musste sich in einem Spitzeneinzel knapp und nach starker kämpferischer Leistung im Matchtiebreak mit 7:10 geschlagen geben. 2:2 nach den Einzeln und alles im Soll!

Da Sylvie beruflich nach dem Einzel abreisen musste, spielten die Damen etwas „ungewohnt“ mit Daggi und Yvi im ersten und Tina und Nico im zweiten Doppel. Nach einem glatten Zweisatz Sieg von unseren beiden erfolgreichsten Einzelspielerinnen (lediglich jeweils eine Saisonniederlage gegen Stade) im zweiten Doppel, stand durch die 3:2 Führung der 2 Platz in der Nordliga und der sensationelle Aufstieg in die höchste deutsche Spielklasse fest!

Etwas ungläubig wurde noch die nunmehr unbedeutende Zweisatzniederlage von Daggi und Yvi angeschaut, ehe man nach dem 3:3 Endstand in Jubelstürme ausbrach und die ersten Aufstiegsfotos geschossen wurden. 

Stolz schloß der mitgereiste Präsident der Tennisabteilung Stefan Bormann die Damen in die Arme und anschließend wurde angemessen bei Dreierlei Pasta und reichlich Sekt mit den Gastgeberinnen aus Blankenese gefeiert. Spät in der Nacht landete man, immer noch etwas ungläubig und abgekämpft, im heimischen Sachsenwald. Herzlichen Glückwunsch für so eine famose Teamleistung!

Eine Tennismannschaft in der Regionalliga in unserem auf Breitensport ausgelegten Tennisverein gab es noch nie und geht sicherlich in die Geschichtsbücher ein!

Die eingeschworene Truppe scheint sich von nichts aufhalten zu lassen,  nach dem Nordligaaufstieg gleich in die höchste deutsche Spielklasse durchgestartet...

Auch im Sommer spielen die Damen seit 2013 in der Landesliga und sind immer „oben mit dabei“. Im letzten Jahr mussten sie sich im Relegationsspiel gegen die Mannschaft der TG Alstertal geschlagen geben. Aber 2017 wollen sie wieder angreifen, und wenn alles klappt bekommt die Truppe sogar noch Verstärkung. Der Spaß und das Team stehen für alle Mitglieder nach wie vor an erster Stelle – das ist wahrscheinlich das Geheimnis des Erfolges…oder liegt es an der tollen Unterstützung durch die Coaches Tüddel und Guido, sowie zahlreiche Zuschauer, die Daumen drücken und mitfiebern?

Ni (31.12.16)

 

1. Damen 40 - Nov 2016 - Oldenburg/Letter

Die Nordliga WinterSaison 2016 der 1. Damen 40 geht in eine spannende Endphase

Nach der erwarteten Niederlage in Stade und einem 3:3 in Oldenburg, konnten die 1. Damen 40 am 26.11.2016 die Gegnerinnen vom TV Letter (Hannover) mit 4:2 niederringen und stehen mit 5:3 Punkten auf Tabellenplatz 2 in der Nordliga.

Dieser Platz würde zum direkten Aufstieg in die Regionalliga reichen und so kommt es am 4.12.16 in Blankenese zum Showdown mit den Damen von der Elbchaussee bzw. einem Fernduell mit den Damen aus Oldenburg!

Aber der Reihe nach: In Stade gab es gegen unsere mittlerweile "guten Bekannten" aus der Hansestadt eine klare 0:6 Niederlage. Nach einem 2:4 im Vorjahresduell, hatten wir heuer bis auf Tina im Einzel an P3 und Sylvie und Nico im zweiten Doppel keine Chance. Stade schafft den direkten Aufstieg voraussichtlich verlustpunktfrei und wird auch in der Regionalliga Damen 40 ganz oben in der Tabelle mitmischen. 

In Oldenburg schafften unsere Damen nach einem 2:2 in den Einzeln (Tina und Nico gewannen und Sylvie und Daggi verloren knapp), ein leistungsgerechtes 3:3. Bei diesem Punktspielausflug verwöhnte Guido das gesamte Team mit Hol-und Bringservice und einer "one man rund um die Uhr Betreuung" zuzüglich "Mitternachtsproseccoversorgung"!

Gegen den TV Letter gewannen am letzten Wochenende Tina an P2 klar und Nico an P3 nach ausgeglichenem Spiel mit 13:11 im Matchtiebreak. Henne an P4 unterlag bei ihrer Nordligapremiere  und Sylvie an P1 gesundheitlich gehandicapt verlor ebenfalls, aber sehr knapp (nach toller Aufholjagd 6:10 im Matchtiebreak).

Im ersten Doppel fegten Daggi und Tina ihre Gegnerinnen aus Hannover in zwei glatten Sätzen vom Platz und Sylvie und Nico im zweiten Doppel erkämpften mit letzter Kraft nach ausgeglichenen Sätzen mit 10:8  im Matchtiebreak den 4:2 Gesamtsieg.

Anschließend saß man mit den sehr netten Gegnerinnen bei Karin und Claus und leckerem Essen noch lange zusammen. Das eine oder andere Sektglas wurde gemeinsam geleert und anschließend ging es noch auf einen runden Geburtstag nach Aumühle bzw. zum Auskurieren nach Hause.

Die Herausforderung Nordliga haben die Mädels angenommen und jetzt stehen sie mit 5:3 Punkten auf Platz 2 hinter dem TV Stade. Am 4.12. (14 Uhr in Blankenese) ein 3:3 sowie ein wenig Schützenhilfe aus Laatzen, die in Oldenburg der gelben Filzkugel hinterher jagen, und die Überraschung wäre perfekt. Aber erstmal abwarten und losspielen...spannend wird es allemal.

Eine tolle Saison mit spannenden, hochklassigen Spielen liegt hinter den Mädels und nächste Woche wartet ein richtiges "Endspiel". Von "nicht absteigen wollen" steigern sie sich ja eigentlich immer ein wenig nach oben, aber Regionalliga gab es bei uns in der Tennisabteilung tatsächlich noch nie...Ein Verbleib in der Nordliga Tennis Damen 40 allerdings auch nicht!

Drückt der eingeschworen Truppe die Daumen oder schaut vorbei...gar nicht über das Wie und Warum nachdenken, einfach spielen und schauen, was möglicherweise aus der "Damen 40 Wundertüte" noch alles herrauskommt!

Vielen Dank an die zahlreichen und bis zum Schluss dagebliebenen Fans! Sorry für die nervenaufreibenden Matchtiebreaks, die immer wieder über Sieg oder Niederlage, teilweise endlos lang und äußerst knapp, entscheiden.

Tü (28.11.2016)

 

1. Damen 40 - Nov 2016 - Laatzen

1. D40 Nordliga - Beginn der Wintersaison 2016/17

Am Samstag, den 05.11.16 starteten unsere 1 Damen 40 in ihr Nordligaabenteuer gegen die Mannschaft aus Laatzen bei Hannover. Im Heimspiel gegen den Mitaufsteiger aus Niedersachsen wollten unsere Mädels die ersten Punkte für den Klassenerhalt sammeln. Punkt 12:00 h liefen sie in Schwarzenbek auf, um sich vor Spielbeginn um 13:00 h einzuschlagen. Die Gegnerinnen waren ebenfalls schon vor Ort und so wurde sich nach herzlicher Begrüßung und Bereitstellung der Nordligaverpflegung eingespielt.

Nach kurzer Aufstellungsbesprechung ging es in die ersten Einzel. Nach jeweils hartumkämpftem ersten Satz holten Sylvie an P2 mit 6:4 6:3 und Nico an P4 mit 6:4 6:0 die ersten beiden Nordligapunkte in den Sachsenwald! Anschließend waren Daggi an P1 und Tina an P3 an der Reihe. Tina gewann mit ihrem druckvollen Spiel 6:4 6:1 und Daggi, nachdem sie den zweiten Satz abgegeben hatte, mit 6:4 5:7 und dann wieder ganz souverän mit 10:5 im Matchtiebreak!

4:0 beim ersten Nordliga Auftritt gegen spielstarke Gegnerinnen aus Laatzen und ein riesiger Schritt in Richtung Klassenerhalt, da nur eine Mannschaft absteigt!

Nach einer Stärkung am Kaffeebuffet mit allem was das Sportlerherz begehrt, ging es in die abschließenden Doppel. Daggi und Tina fegten im ersten Doppel die Spielerinnen aus Niedersachsen mit 6:2 und 6:0 vom Platz und nachdem Sylvie und Nico im zweiten Doppel ihre sympathischen Gegnerinnen mit 6:3 4:6 und 15:13 im Matchtiebreak niederrangen, war der unglaubliche 6:0 Sieg in der zweithöchsten deutschen Spielklasse für Damen und Herren in dieser Altersklasse perfekt. Was für ein Erfolg im ersten Medenspiel in der Nordliga!

Nachdem alle Beteiligten von Karin und ihrem Team mit dem bekannten "kleinen Salat" oder der "Minicurrywurst mit Pommes" verwöhnt wurden, stießen die Mannschaften nach dem sportlichen und fairen Punktspiel mit reichlich Siegersekt an.

Gegen 20:00 h wurden die Damen 40 aus Laatzen verabschiedet und nach einer ausgiebigen Nordligaspielnachbesprechung ging es so gegen 23:00 h, aber mittlerweile wieder schmerzfrei (haha), nach Hause.

Momentan sind unsere Mädels Tabellenführer in der Nordliga D40 :-) und es geht jetzt die nächsten vier Wochenenden nach Stade und Oldenburg, am 26.11. in Schwarzenbek gegen TV Letter und anschließend nach Blankenese.

Vielen Dank an Henne, Yvi und Maren für die tolle Teamunterstützung. Guido für die beruhigenden Tips und Sandra für ihre Tape und Schmerzpunkt Behandlung! Ab Montag wird in Börnsen wieder hart trainiert und über ein Vorbeischauen in Schwarzenbek am 26.11.16, ab 13:00 h würden sich unsere 1 Damen 40 natürlich sehr freuen, Nordliga Tennis wird ja eher selten in der Umgebung geboten...oder wie wir sagen: "Dorfverein meets ganz Norddeutschland".

Tü (6.11.16)

1. Damen 40 - Sept 2016 - Relegation Tega

Die 1 Damen 40 Relegationsspiel zur Nordliga gegen TG Alstertal (Tega)

Am 10.09.16 fand ab 12:00h (Highnoon) das Aufstiegsspiel gegen die Tega (TG Alstertal) im schönen Wellingsbüttel in Hamburg statt.   

Nach kurzer Anreise spielten sich unsere Damen ab 11:00h auf der kleinen beschaulichen Anlage ein, um sich an die Plätze und Nordligatennisbälle zu gewöhnen Eine herzliche Begrüßung und kurze Erklärung der "Hamburger Verhältnisse" (kein Wasser, kein Kaffee und Kuchen oder ähnliche Verpflegung für Freund und Feind) und schon begannen die ersten Matches pünktlich und mit vielen unterstützenden Zuschauern der Heimmannschaft.  

Bei gefühlten 30 Grad im Schatten starteten Sylvie, Nico und Kirstin an den Positionen 2,4 und 6 in ihre Spiele. Nach furiosem Beginn aller drei Damen und jeweils einer 5:2 bzw. 4:1 Führung im ersten Satz, konnte nur Nico den ersten und anschließend auch den zweiten Satz mit 6:1 und 6:3 gewinnen. Sylvie verlor unglücklich mit 5:7 und musste sich einer immer stärker werdenden Gegnerin bei eigener nachlassender Physis im zweiten Satz mit 1:6 geschlagen geben. Kirstin verlor ebenfalls knapp mit 6:7 und auch den zweiten Satz, trotz starker kämpferischer Leistung, mit 2:6.  

1:2 nach der ersten Runde...aber ein knappes Endergebnis war sowieso bei so ausgeglichenen gleich starken Mannschaften zu erwarten. Anschließend starteten Daggi, Tina und Henne an Position 1,3 und 5 in die zweite Runde.  Daggi fegte ihre Gegnerin, immerhin eine LK 4 als Spielstärkenangabe, mit 6:2 und 6:0 vom Platz! Tina gewann nach großem Fight gegen ihre starke Gegnerin mit 7:5 und 6:3 und Henne verlor nach knappem ersten Satz und einer fast fehlerlosen und laufstarken Gegnerin mit 4:6 und 1:6.

3:3 nach den Einzeln und ja LK's geben Hinweise, aber Matchpunkte gewinnt oder verliert man auf dem Platz! Unser „99er Betreuerteam“ bestand heuer aus Maren, als ehemalige Hamburger Spielerin, Guido als feinfühligen Analysten, Stefan als Präsident der Tennisabteilung in den TuS Aumühle-Wohltorf  Farben angereist und mir als hauptverantwortlichen Coach. Stefan wurde gleich als Platzbetreuer für Kirstin und Henne eingesetzt, Guido für Sylvie und Tina, Maren um alte Kontakte aufrecht zu erhalten und ich musste ja sowieso überall sein (haha)...

Nach einer Pause mit Kaffee und Brötchen oder ähnlichen Stärkungen ging es in die entscheidenden drei Doppel. Trotz der bekannten Doppelstärke der Alstertalerinnen war ich positiv gestimmt und erhoffte einen 5:4 Sieg unserer Damen 40.  

Henne und Kirstin verloren gegen ein starkes 3. Doppel mit 3:6 und 2:6. Als Sylvie und Nico im 2. Doppel trotz jeweiliger 4:1 bzw. 3:0 Führung und großem Fight mit 5:7 und 4:6 verloren, war der Aufstiegstraum für uns ausgeträumt...    Daggi und Tina verloren im 1. Doppel nach langer Gewöhnungsphase an die ungewöhnliche Spielweise der Gegnerinnen (100% Moonball) mit 1:6 6:4 und 5:10 im Matchtiebreak. Da stand allerdings der Gesamtsieg der Damen 40 aus Wellingsbüttel schon fest und alle Spielerinnen, Zuschauer und Betreuer wuselten aufgeregt über die Tennisanlage. Entstand 3:6

Ein zwei entscheidende Bälle für unsere Damen 40 und wir hätten den Nordligaplatz in den Sachsenwald mitgebracht. So aber sagen wir Herzlichen Glückwunsch an die Mädels von der TG Alstertal und vielen Dank für die faireren und spannenden Spiele. Anschließend wurde nach viel Sekt direkt auf dem Platz und einer ziemlich kühlenden Dusche sehr lecker im Clubhaus gegessen und es gab gar keinen Verlierer des Endspieles mehr. Bei der Lautstärke eines Rockkonzertes einigte man sich beim Nachtisch und anschließendem Bailys auf einen ersten und zweiten Sieger!  

Nach einer herzlicher Verabschiedung ging es gen Heimat und auf direktem Wege zur Players Night der Aumühle Open. Bis nach und nach alle eingetrudelt waren, wurden die letzten Sektvorräte auf dem Parkplatz getrunken, anschließend bis in den frühen Morgen getanzt und etwas abkühlendes von der Cocktailkarte getrunken.  

Herzlichen Dank an alle, die uns unterstützt haben von der gesamten eingeschworenen Damen 40 plus Crew! Wir bleiben an der gelben Filzkugel und greifen auch im nächsten Sommer mit viel Spaß und einmaligem Teamspirit wieder an. Es war eine tolle Saison!

Tü (17.9.16)

PS: Wer schon einmal Nordliga Spiele sehen möchte, kommt am 05.11. oder 26.11. zur Wintersaison nach Schwarzenbek oder begleitet uns nach Oldenburg, Stade oder Blankenese…  

 

1. Damen 40 - Juni 2016 - Strand 08/Timmendorf

Die 1 Damen 40 sind erstmals Landesmeister in der Sommersaison 2016 geworden!

Nach zwei Landesmeisterschaften im Winter 2015/16 konnten unsere Mädels am 25/26.06. zum ersten Mal im Sommer den Titel in den Sachsenwald holen!

Machte am Samstag ab 14:00 h der Wettergott noch einen Strich durch ihre Titelträume, so konnte am Sonntag ab 09:00 h bei herrlichem Sonnenschein das Endspiel gegen die Mädels von Strand 08 aus Timmendorf beginnen. Wir kannten die Gegnerinnen ja schon aus dem Vorjahr, als wir am Ostseestrand trotz knapper 4:5 Niederlage und um einen Matchtiebreak !!! verpasster Landesmeisterschaft zusammen bis in die Nacht gemeinsam feierten.

Als am Samstag pünktlich zu Spielbeginn der Starkregen einsetzte wurden erst die Kuchen- Obst- und Knabbervorräte von beiden Mannschaften verzehrt, um dann nach beschlossener Spielverlegung auf den nächsten Tag die mitgebrachten Sektflaschen gemeinsam zu genießen. Es wurde eine feuchtfröhliche "Sause" unter den neuen Terassenschirmen mit Nachbestellungen und ausgiebigen "ratschen" bis die Timmendorfer Mädels wieder los mussten. Das nenne ich einmal eine Endspielvorbereitung!

Nach erneutem Einkauf der "Medenspielbeilagen" gingen am Sonntagmorgen Punkt 9:00 h die ersten 6 Damen an den Start. Sylvie an P2 gewann gegen eine starke Gegnerin in zwei umkämpften Sätzen mit 7:6 und 6:2, Nico an P4 ebenfalls mit 7:5 und 6:4 und Kirstin an P6 verlor 2:6 1:6, da trotz gutem Spiel die starke Gegnerin die entscheidenden Punkte machte. 2:1 nach der ersten Runde.

Nun gingen Daggi, Tina und Henne in die zweite Runde an den Start. Tina schoss ihre Gegnerin mit 6:3 6:3 wie gewohnt vom Platz und Henne setzte sich nach starkem ersten Satz im Matchtiebreak mit 6:2 3:6 und 10:3 am Ende wieder klar durch. Daggi verlor im Spitzeneinzel nach großem Kampf und den 5:1 Sieg nach den Einzeln vor Augen mit 6:4 4:6 und 9:11!

Mit einem vermeintlich beruhigenden 4:2 ging es in die entscheidenden Doppel. Daggi und Tina im ersten, Sylvie und Nico im zweiten und Henne und Kirstin im dritten Doppel. Nach einem souveränen 6:1 6:1 durch Sylvie und Nico war die Landesmeisterschaft in trockenen Tüchern!

Aber korrekt und fair wie die Mädels immer auftreten wurden die anderen Paarungen ordnungsgemäß zu Ende gespielt. Henne und Kirstin verloren nach 1 1/2 Tagen etwas geschwächt mit 2:6 5:7 und Daggi und Tina siegten nach großem Kampf mit 6:2 6:7 und 10:8!

6:3 ... LANDESMEISTER und im Relegationsspiel am 10.09.2016 geht es in Hamburg gegen den Oberligameister (Alstertal oder Sasel) um den Aufstieg in die Nordliga!

Anschließend wurde auf dem Platz mit Prosecco angestoßen und ordentlich Fotos mit den sympathischen Timmendorfer Mädels geschossen... Nach einem schönen Essen - vielen Dank an Christine und Ihre Crew für 2 Tage Bewirtung! - endlosen Getränken und feuchtfröhlichem Beisammensein bis zum EM Achtelfinale Deutschland : Slowakei, verabschiedeten wir die Mädels von der Ostseeküste herzlich und freundschaftlich.Wir freuen uns schon auf die Winterrunde, da treffen wir uns wieder.

Nach dem dritten Stern wollen wir jetzt auch einmal versuchen das Abenteuer Nordliga zu erreichen, denn so eine eingeschworene und gleichzeitig erfolgreiche Truppe ist wirklich ganz ganz selten.

Vielen Dank für die tatkräftige Unterstützung neben dem Platz - vor allem Tüddel, Guido, Yvy und Maren! Wir bleiben dran an der gelben Filzkugel, auch wenn es am nächsten Tag überall ein bisschen weh tut...

Tü (29.06.2016)

 

1. Damen 40 - Juni 2016 - Bad Bramstedt

Zwischenstand der Sommersaison 2016

Mitten in der laufenden Sommersaison 2016 hier schon einmal ein kleiner Ausblick für die tennisinteressierten Zuschauer - während sich alle anderen auf die EM in Frankreich vorbereiten:  
Nach zwei gewonnenen Medenspielen (jeweils 7:2 gegen Bargteheide und Bad Bramstedt) geht es für die 1. Damen 40 am 25.06.16 ab 14:00 h erneut um die Landesmeisterschaft gegen die sympathischen Spielerinnen von Strand 08 (Timmendorfer Strand).    
Auf heimischer Anlage wollen unsere Mädels den ??? dritten Stern in den Sachsenwald  holen, der ihnen letztes Jahr in Timmendorf  mit einem einzigen fehlenden Satz über die gesamte Saison verwert blieb!
Wer im Winter bei der Titelverteidigung gegen Kiel und dem Nordligarelegationsspiel gegen Stade dabei war, wird den Endspieltermin nicht verpassen wollen (Spannung und Dramatik pur).
Die 1. Damen 40 würde sich natürlich über Unterstützung freuen.

Wer lieber Herrentennis schauen möchte, kann gleichzeitig die 1. Herren 40 beim Kampf um den Landesligaverbleib anfeuern oder am 18.06. den 1. Herren 50  ab 14:00 h im quasi Endscheidungsspiel um den  Klassenerhalt in der Verbandliga die Daumen drücken.


Kommt alle gesund und munter  durch die Sommersaison  und genießt das schöne Wetter!

Tü (05.06.2016)

 

1. Damen 40 - März 2016 - Relegationsspiel gegen Stade

Relegationsspiel zur Nordliga – aus der Sicht des Betreuers

Nach dem spannenden Endspiel um die Landesmeisterschaft gegen Kiel traten wir am 13.03. gegen die neuformierte D 40 aus Stade an. Wir kannten die Mädels noch aus dem Vorjahr, als es damals wie heuer um den Aufstieg in die Nordliga ging. (Die Partie ging damals – man kann sagen deutlich – mit 0:6 verloren und quasi an uns vorbei). Da der Nordverband den Regionalliga/Nordligaplatz bei deren Altersklassenwechsel letztes Jahr (aus nicht nachvollziehbaren Gründen) aberkannte, hatten wir nun erneut das Vergnügen mit dem wohl stärksten Team im Norden der Republik :-)

Jede von uns hatte ihr Endspiel gegen eine "übermächtige" Gegnerin aber auch die zahlreich erschienenen Fans im Rücken!

Sylvie an P2 und Nico an P4 starteten in die erste Runde. Trotz guter Leistung war Sylvie gegen eine starke Gegnerin chancenlos und verlor in zwei glatten Sätzen. Nico startete furios und gewann den ersten Satz mit 6:3. Ihre Gegnerin steigerte sich und wurde anschließend immer sicherer. Folgerichtig gewann sie mit 6:2 den zweiten Satz. Matchtiebreak und da haben wir von Nico schon so manch spannenden Entscheidungssatz gesehen - 10:8, die Nerven der Fans wieder einmal auf eine Belastungsprobe gestellt und somit 1:1 nach der ersten Spielrunde!

Jetzt waren Daggi an P1 und Tina an P3 an der Reihe. Daggi gegen die Nordeutsche Meisterin D40 in der Halle mit einer LK3 hinter dem Namensschild und Tina gegen eine LK7! Aber, dass Leistungsklassen keine abschreckende Bedeutung für uns haben bewiesen unsere beiden Mädels eindrucksvoll. Daggi, seit Wochen in Topform, rang die sympathische Spitzenspielerin fast nieder und wurde nur von einer Wadenverletzung beim Spielstand von 5:7 und 1:3 gestoppt. Da lag die Sensation schon quasi in der Luft...

Tina musste vom ersten Ballwechsel gegen eine ebenbürtige Gegnerin fighten. Nach einem 4:6 im ersten und ausgeglichenem zweiten Satz begab ich mich selbst in die Halle, um ein wenig zu "coachen"... 7:6 im Tiebreak und 17:15 im Matchtiebreak!!! Die Zuschauer hin- und hergerissen und mit den Nerven am Ende…

Ruhig und mit einem Zwischenstand von 2:2 nach den Einzeln verließ ich mit Tina die Halle, die Gegnerin war (verständlicherweise) etwas aufgelöst, verlieren gehört eigentlich nicht in das Repertoire der Turnierspielerin aus Stade.

Da wir aufgrund des Satzverhältnisses beide Doppel gewinnen mussten, spielten Sylvie und Nico im ersten und Tina und Henne im zweiten Doppel. Erwartungsgemäß gewannen die netten Staderinnen beide Doppel relativ glatt in jeweils zwei Sätzen und am Ende verdient mit 4:2! Wir waren aber ganz nah an einer Sensation dran und was wäre wenn Daggi sich nicht Anfang des ersten Satzes verletzt hätte...?

Nach gemeinsamem Gruppenfoto, leckerem Essen bei Karin und Claus und reichlich Sekt wurden die sympathischen Staderinnen gegen 22:00 Uhr verabschiedet.

Was bleibt von der Wintersaison 2015/16 zu berichten? Tolle Landesliga Gruppenspiele, überragendes Landesmeister Endspiel gegen Kiel nach 0:2 mit 4:2 gewonnen und Stade den Nordligaaufstieg so schwer wie möglich gemacht!

Super, dass so viele Fans den Weg in die Halle gefunden haben, auch wenn die "Nervennahrung" schon nach den spannenden Einzeln weggeputzt war ;-)

Danke für Eure (Vorstand und Fans?) Unterstützung besonders bei unseren Endspielen!

Tü (19.03.2016)

1. Damen 40 - März 2016 - Landesmeister

Das Entscheidungsspiel der 1. Damen 40 gegen das Team aus Kiel um die Landesmeisterschaft hätte spannender nicht sein können. Nach den Einzeln stand es 2:2 und nicht nur das Ergebnis allein zeugt von engen Spielen – es gab drei Match Tiebreaks, von denen einer an unsere Mädels ging.

In den anschließenden Doppeln konnten sich unsere eingespielten Teams durchsetzen, allerdings erneut recht knapp – wieder war ein Match Tiebreak dabei! Endstand: 4:2

Spielbericht

Am kommenden Sonntag, den 13.03. um 13 Uhr geht es nun im Relegationsspiel gegen die Mannschaft aus Stade (und die sind aus dem letzten Jahr noch gut in Erinnerung) um den Aufstieg in die Nordliga.

Wir drücken dem Team ganz fest die Daumen und ein wenig Unterstützung in der Halle in Schwarzenbek wäre toll!

Ni (6.3.2016)

 

1. Damen 40 - Februar 2016 - erfolgreiche Wintersaison

Bis jetzt könnte die Landesliga Wintersaison der 1. Damen 40 kaum besser laufen, alle vier (4) Punktspiele glatt gewonnen, und das gegen so starke Mannschaften wie Mölln oder Strand  08.

Mit 8:0 Punkten geht es am Sonntag, den 28.02. ab 14:00 Uhr in Schwarzenbek gegen den Gruppenersten der Parallelstaffel, den 1.Kieler HTC, um den Landesmeistertitel im D 40 Bereich.  

Nach der überraschenden Landesmeisterschaft (noch in den Damen 30) im letzten Winter, stehen die Damen dieses Jahr erneut im Finale! Sollte dieser Cup gegen die spielstarken Kielerinnen (..im Sommer in der Nordliga) gelingen, ginge es sogar um die Relegation (am 13.03. in Schwarzenbek gegen den Sieger aus dem Niedersächsischen/Bremer Tennisverbandes den 1. Stader TC) - aber das ist noch ein weiter Weg…

Wer richtig gutes und vor allem spannendes Tennis bei Karin und Claus in Schwarzenbek erleben möchte, schaut einmal vorbei! Die Mädels freuen sich über jede Unterstützung.  

Tü/ni (21.02.2016)