Die Sieger:

Damen – Doppel:

Nicola Seidel/Kirsten Schulzen (TUS Aumühle – Wohltorf)

Mixed:

Steffi Kauka (TUS Aumühle – Wohltorf)/ Oliver Behn (Nusser TV)

Mixed 50+:

Christiane Gritza/Helmut Gritza (TC RW Havighorst)

Herren – Doppel: 

Dennis Kock (TC Schönningstedt)/Oliver Behn (Nusser TV)

Herren – Doppel 50 +:

Manfred Joost/Willi Lindner (SV Curslack – Neuengamme)

Vier Tage Tennis vom Feinsten

Das 7. Tennisturnier „Aumühle Open“ vom 4. – 7.9. auf der Anlage des TUS Aumühle – Wohltorf war auch in diesem Jahr das Highlight der Tennisabteilung in der Freiluftsaison 2008.

Weit über 60 Meldungen für die Doppel – und Mixed – Konkurrenzen sorgten von Donnerstag bis Sonntag für viel Betrieb auf den acht Plätzen des TUS. Die Endspiele am Samstag und Sonntag wurden jeweils mit großem Zuschauerzuspruch ausgetragen und zeigten streckenweise großen Sport.

Unter der bewährten und souveränen Leitung von Ulrich Beckmann, Klaus Nissen und Sigrid Ahlers gab es für die Spielerinnen und Spieler in den Kategorien Damen, Herren 30/40, Herren 55 und im Mixed wiederum einen kompakten Spielplan, der jedem Team mindestens fünf Spiele garantierte.

Tennisspielerinnen und – spieler aus Aumühle, Schönningstedt, Nusse, Bergedorf, Börnsen, Curslack – Neuengamme, vom TTK Sachsenwald Wohltorf, Lütjensee, Reinbek und Havighorst nutzten die Gelegenheit, nicht nur auf dem Tennisplatz, sondern auch nach den Spielen Kontakte zu pflegen oder neu zu knüpfen.
Gesellschaftlicher Höhepunkt war am Samstag die „Player´s Night“. Spanferkel „satt“ und Disco bis in den frühen Morgen haben ihr Übriges dazu getan, um die Stimmung weiter zu steigern.

Der sportliche Höhepunkt war zweifellos das Endspiel in der Konkurrenz Herren 30/40, in dem sich die Landesligaspieler Dennis Kock (TC Schönningstedt) und Oliver Behn (Nusser TV) sowie Tim Schulz und Niels Bohla (TUS Aumühle - Wohltorf) gegenüberstanden. In einem „Master – Tiebreak“ behielten die Gäste nach einem spannenden und hochklassigen Spiel die Oberhand.

Das schmälert aber in keiner Weise die Leistung der übrigen Teilnehmer, die sich am Sonntag nach ihrem doch recht anstrengenden Programm zur Siegerehrung einfanden.
Bevor die Preise verteilt wurden, bedankte sich der Vorsitzende der Tennisabteilung Stefan Bormann bei den Organisatoren und den Sponsoren, die sowohl durch Geld – als auch Sachspenden zum Gelingen des Turniers wesentlich beigetragen haben.

Es wird auch im kommenden Jahr das „Aumühle Open“ geben, das haben die Verantwortlichen zugesichert, und einen festen Platz im Turnierkalender vieler Tennisspielerinnen und – spieler in Aumühle und Umgebung behalten.
Wünschenswert wäre sicherlich, dass sich im nächsten Jahr wieder einmal mehr Mitglieder des TUS beteiligten, einige Mannschaften haben sich ein wenig rar gemacht, hatten dafür aber wohl alle gute Gründe.